Verband der Immobilienverwalter Bayern e.V.
Die Gemeinschaft der
bayerischen Immobilienverwalter!

Mietpreisbremse

Das Gesetz zur Dämpfung des Mietanstiegs tritt am 1. Juni in Kraft 

Nürnberger Immobilienforum

Geballte Kompetenz in der Meistersingerhalle.
Über 200 Besucher, 12 Aussteller und kompetente Fachreferenten fanden sich an diesen zwei Tagen zum Immobilienforum ein.

VDIV BayernInformiert 

Mindestlohngesetz und die Auswirkungen in der Praxis

600 Verwalter, Beiräte und Hausmeisterunternehmen

Über 600 Teilnehmer

 Verwalterverträge 2014

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) hat seine Musterverträge für Verwaltungsdienstleistungen überarbeitet und der aktuellen Rechtsprechung angepasst. Die Vertragsvorlagen sind für Mitgliedsunternehmen des VDIV Bayern kostenfrei.

 EnEV

Am 1.5.2014 tritt die Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft. Mit ihr werden nach § 16a der EnEV 2014 die Kennwerte des Energieausweises zu Pflichtangaben in Immobilienanzeigen. Darunter fallen die Art des ausgestellten Energieausweises, der Energiebedarf oder –verbrauch des Gebäudes, die wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes sowie bei Wohnhäusern auch das Baujahr und die Effizienzklasse. Die Energieeffizienzklassen reichen von A+ (Energiebedarf bis 25 kWh/(m2a)) bis H (Energiebedarf größer als 250 kWh/(m2a)). Schwierig sind die Fälle, in denen ein Energieausweis nach dem 30.9.2007 ausgestellt wurde. Hier gelten nach § 16 a Abs. 3 i.V.m. § 29 komplizierte Übergangsvorschriften. Als Folge werden die Anzeigen umfangreicher und die Preise jedenfalls für Printanzeigen steigen. 

2. Nürnberger Immobilienforum

Besser gut geschult in die Versammlungssaison 2014 starten. Dies dachten sich am 24. und 25. Januar 180 Verwalter und Verwaltungsbeiräte in Nürnberg.

 AKTUELL

Das BMF hat die Liste zu den Haushaltsnahen Dienstleistungen überarbeitet und ergänzt. 

Aktuelles 

Die EU-Kommission hat die Übergangsfrist auf das Sepa-Zahlungssystem um sechs Monate verlängert.

DDIV zufrieden über Ergebnis der Koalitionsarbeitsgruppe

  • Mindestversicherungspflicht und Zugangsvoraussetzungen für Verwalter kommen
  • Einsichtnahme des Verwalters beim Datenbankgrundbuch soll geregelt werden
  • Erleichterungen bei der Beantragung von KfW-Fördermitteln für WEG auf dem Prüfstand
  • CO2-Gebäudesanierungsprogramm soll auf 2 Mrd. € jährlich ausgeweitet werden
  • Mietpreisbremse würgt Investitionen ab und lässt Nebenkosten steigen

Musterjahresgesamt- und Einzelabrechnung

Die Hausbank München stellt Ihnen als Mitglied des VDIV Bayern die Musterabrechnung zur Verfügung. Sie können diese im Mitgliederbereich unter Vorträge & Downloads herunterladen.

 Rauchmelder

Ist es recht­lich vor­ge­schrie­ben, dass Woh­nun­gen mit Rauch­mel­dern nach­ge­rüs­tet wer­den müs­sen, darf die Ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft deren Ein­bau be­schlie­ßen. Die dann an­ge­brach­ten Alarm­ge­rä­te ge­hö­ren nicht dem ein­zel­nen Ei­gen­tü­mer, son­dern sind Ge­mein­schafts­ei­gen­tum der WEG. Das ent­schied der Bun­des­ge­richts­hof (BGH) mit einem am 25.06 ver­öf­fent­lich­ten Ur­teil vom 8. Fe­bru­ar die­ses Jah­res (Az. V ZR 238/11).

München:Dichtheitsprüfung

(3.5.2013) Die Vollversammlung des Münchner Stadtrates hat in ihrer gestrigen Sitzung beschlossen, die Fristen zur erstmaligen und wiederholten
Prüfung der Dichtheit privater Abwasserleitungen zu streichen.

BundesgerichtshofPressemitteilung

Bundesgerichtshof-Pressemitteilung Nr. 47/2013

 

VDIV Bayern informiert!

Es obliegt den Wohnungseigentümern, dem Verwalter einen Eigentümerwechsel mitzuteilen. Lädt der Verwalter in Unkenntnis eines Eigentümerwechsels den bisherigen statt den neuen Eigentümer einer Einheit zu einer Versammlung, liegt hierin kein Ladungsmangel, der eine Anfechtung rechtfertigt.

SEPA-Broschüre

Die Unternehmen der Immobilienwirtschaft müssen für die weitere Teilnahme am bargeldlosen Zahlungsverkehr bis zum 31. Januar 2014 ihre Software umstellen, neue Daten erfassen und erforderliche Voraussetzungen für die Verwendung des Lastschriftverfahrens mit den Vertragspartnern schaffen. Neben der technischen Umstellung ist zudem eine Anpassung bei den zahlungsauslösenden Geschäftsprozessen zwingend notwendig.

 

Eine starke bayerische Gemeinschaft

SEPA-Basis-Lastschriftverfahren

Haben Sie bisher Lastschriften im Einzugsermächtigungsverfahren eingereicht und wollen zukünftig auch SEPA-Basis-Lastschriften einreichen sind folgende Schritte notwendig:

Neue Tarife für die Wohnungswirtschaft

Wohnungs- und Immobilienwirtschaft: Tarifabschluss erreicht!

Zugangsvoraussetzungen für Immobilienverwalter

Der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann hat auf dem 21. Deutschen Verwaltertag Zugangsvoraussetzungen für Immobilienverwalter angekündigt. In der Diskussion stehen danach die Verankerung einer Versicherungspflicht und die Einführung von Fach- und Sachkundenachweisen. Ferlemann lobte zugleich die Vorreiterrolle des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter bei diesem Thema.

     
© 2015 VDIV Bayern e.V.