Verband der Immobilienverwalter Bayern e.V.

Für eine
erfolgreiche Zukunft!

Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V.

Der DDIV ist der Spitzenverband der Immobilienverwalter in der Bundesrepublik Deutschland. In zehn Landesverbänden haben sich mehr als 1.600 hauptberufliche Immobilienverwalter zusammen geschlossen. Als einer der wenigen nationalen Berufsverbände verzeichnet der DDIV regen Zulauf. Allein im Jahr 2010 stieg die Mitgliederzahl um mehr als sechs Prozent.

Mitgliedsunternehmen: 1.600

Verwaltete Einheiten: ca. 2,2 Millionen

Wert der Einheiten: ca. 210 Mrd.€

Bewirtschaftungskostenumsatz p.a.: ca. 2,7 Mrd. €

Instandhaltung, Modernisierung, Sanierung p.a.: ca. 3,4 Mrd. €

Bewirtschaftete Wohn- und Nutzfläche: ca. 130 Millionen Quadratmeter.

Forderungen für eine erfolgreiche Zukunft

Der DDIV fordert seit langem gesetzlich geregelte Mindestanforderungen für Immobilienverwalter, da mitunter unqualifizierte Verwalter mithilfe eines Gewerbescheines am Markt tätig sein dürfen. Ein nicht ausreichend qualifizierter und unprofessionell arbeitender Verwalter begeht aus Unkenntnis oft Fehler. Wer sich aber bei Fristen, Terminen, Bautechnik und juristischen Formalitäten nicht auskennt, kommt die Eigentümer teuer zu stehen. Die Delegiertenkonferenz des DDIV hat deshalb am 9. September 2010 auf dem 18. Deutschen Verwaltertag in Nürnberg die Einführung von Mindestanforderungen für Mitgliedsunternehmen beschlossen. Dadurch können Wohnungseigentümer qualifizierte Immobilienverwalter erkennen. Verlangt werden u.a. die Vorlage eines Schufa-Auszugs ohne Negativ-Eintrag oder eine entsprechenden Selbstauskunft und der Nachweis, dass das Mitgliedsunternehmen für sich und seine Mitarbeiter dauerhaft eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung unterhält. Darüber hinaus verpflichten sich die Verbandsverwalter, sich permanent fort- und weiter zu bilden. Weiterhin müssen Verbandsverwalter und solche, die es werden wollen, Auskunft zur Berufserfahrung erteilen und die Berufsordnung des DDIV verpflichtend anerkennen. Darin ist ein Verhaltenskodex verankert, an den sich die Mitgliedsunternehmen zu halten haben.

Der DDIV ist sich bewusst, dass er für die gesamte Branche eine Vorreiterrolle einnimmt, aber gleichzeitig gilt es, organisierte Verwalterfirmen zu schützen und die Mitgliedschaft als Qualitätsausweis sichtbar werden zu lassen.

Qualifikation

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. fühlt sich gemeinsam mit seinen Regionalverbänden in der Pflicht, das Qualitätsniveau seiner Mitglieder- und der Immobilienverwaltung in Deutschland weiter zu verbessern. Deshalb werden pro Jahr weit über 100 Veranstaltungen für Mitglieder mit fachbezogenenThemen durchgeführt.

Heute sind Wissen und Qualifikation, auch für Immobilienverwalter, nicht zuletzt angesichts der Konkurrenz auf europäischer Ebene, wichtiger denn je. Die Ansprüche an Verwaltungsunternehmen steigen kontinuierlich an. Wer im Markt bestehen will muss über den Tellerrand - jenseits der Wohnungseigentumsverwaltung - zu schauen. Wenn Unternehmen die vom Markt geforderten Qualitätsstandards erreichen oder halten wollen, genügt es nicht, dass nur in der Chefetage das Wissen regelmäßig aktualisiert wird! Die gesamte Mannschaft sollte auf ein hohes und aktuelles Wissensniveau gehievt werden. Eine fundierte Ausbildung tut daher auch in der Immobilienverwaltung dringend Not! Hier zeigt der DDIV Initiative. Insbesondere bietet der Verband verschiedene Möglichkeiten speziell für Lehrlinge sich fortzubilden.

Das größte Aus- und Fortbildungsprogramm im DDIV bietet der Verband der Immobilienverwalter in Bayern an. Fachsymposien, Grundlagen- und Fachseminare, Verwaltertreffs- und Stammtische, Seminare für Hausmeister und insbesondere Unterstützung in der Lehrlingsausbildung, das zeichnet den VDIV Bayern als mittlerweile größten Seminaranbieter für Immobilienverwalter aus. Auch andere Landesverbände sind in diesem Bereich für ihre Mitglieder aktiv. Darüber hinaus bietet auch die DDIVservice GmbH am Standort Berlin eigene Fachveranstaltungen, Foren und Seminare an, die sich an den Bedürfnissen der Praxis orientieren und so stets aktuelle Themen aufgreifen. Ganz nach dem Motto „Von Praktikern für Praktiker!" Die DDIV-Referenten zeichnen sich alle durch langjährige Praxis-Erfahrungen aus und können somit Inhalte klar und deutlich vermitteln und mit anschaulichen Beispielen aus dem Alltag eines Verwalters belegen. Damit lässt sich das neue Wissen optimal am Arbeitsplatz einsetzen

Die Adressen der einzelnen Regionalverbände finden Sie hier...

     
© 2012 VDIV Bayern e.V.